Der Hauptinhalt beginnt hier.

Wo und wie kann man Karten kaufen / Tarifsystem

Wo kann man Karten kaufen

Karten können an Verkaufsautomaten an allen Bahnhöfen in der Nähe der Eingänge gekauft werden. Es sind englische Menüs verfügbar, weiterhin wird mehr und mehr Chinesisch und Koreanisch angeboten. Einzeltickets, die mehr als 1.620 Yen kosten und teurere Karten wie solche mit Sitzplatzreservierung oder für Expresszüge können auch am Fahrkartenschalter „Midori no Madoguchi“ und „View Plaza travel service center“ gekauft werden. Hier kann man auch mit Kreditkarte bezahlen und weitere Tickets wie für nationale Flüge, Schiffe, Fernbusse und Museen erwerben.

Wie kann man Karten kaufen

Karten-Verkaufsautomaten

Auch ohne Japanisch-Kenntnisse kann man an den Verkaufsautomaten mit Englischer Touch-screen-Benutzeroberfläche ohne Probleme Karten kaufen. Die meisten Automaten akzeptieren 1.000-Yen-Scheine, einige auch größere wie 5.000- und 10.000-Yen-Scheine. Daher muss man vor dem Kartenkauf kein Geld wechseln. Die kleinste akzeptierte Münze ist die 10-Yen-Münze.

JR Karten-Verkaufsautomat

Verkaufsautomat für Sitzplatzreservierung

  1. Die Verkaufsautomaten befinden sich neben oder gegenüber den Bahnsteigsperren. Finden Sie zuerst auf der Übersichtskarte über den Automaten den Fahrpreis bis zu Ihrem Zielort.
  2. Werfen Sie mindestens soviel Geld, wie die Karte kostet, in den Automaten und drücken Sie die entsprechende Taste. Bei Automaten mit Touch-screen können Sie auch erst die Taste mit dem Fahrpreis bis zum Zielort drücken und dann das Geld einwerfen. (Automaten mit Touch-screen akzeptieren bis zu 6 Münzen auf einmal, Geldscheine nur einzeln. Manche Automaten nehmen keine zerknitterten Scheine an, verwenden Sie deshalb nur Scheine in gutem Zustand.)
  3. Entnehmen Sie Wechselgeld und Karte und gehen Sie dann zur Bahnsteigsperre.

„Midori no Madoguchi“ (Fahrkartenschalter) oder "View Plaza"

Wenn Sie Karten für den Shinkansen oder Fernbus kaufen wollen, gehen Sie zu einem geöffneten Fahrkartenschalter, das Personal wird sich um Sie kümmern. Beim Kauf von Karten für Schlafwagen, Expresszüge oder Sitzplatzreservierungen müssen Sie vorher ein Formular ausfüllen. Wenn Sie nicht weiterwissen, können Sie dem Personal Ihren Zielort und Reiseweg nennen, Sie bekommen für alles Weitere Hilfe.

Automatische Bahnsteigsperre

  1. Die meisten Bahnhöfe in Tokyo nutzen automatische Bahnsteigsperren. Wenn die Rückseite Ihrer Karte eine schwarze oder braune magnetische Oberfläche hat, stecken Sie sie in den Schlitz auf der rechten Seite der Bahnsteigsperre, die Sie passieren wollen. Nachdem Sie die Bahnsteigsperre passiert haben, kommt die Karte auf der anderen Seite wieder heraus. Nehmen Sie Ihre Karte wieder an sich. Sie benötigen sie wieder am Zielort, deshalb achten Sie darauf, sie nicht zu verlieren oder zu knicken.
  2. Wenn Sie am Zielort die Bahnsteigsperre passieren, verbleibt Ihre Karte im Gerät. Beachten Sie, dass Ihr bezahltes Fahrgeld ein bestimmtes Gebiet abdeckt. Falls Sie Ihre Karte in eine Bahnsteigsperre außerhalb dieses Gebietes stecken, ertönt ein Alarmton, die Karte wird ausgeworfen und die Türen der Bahnsteigsperre schließen sich. Bezahlen Sie in diesem Fall den Differenzbetrag am Nachlöse-Automaten und passieren Sie die Bahnsteigsperre mit der dort erhaltenen Karte. Den Differenzbetrag können Sie auch beim Bahnhofspersonal neben der Bahnsteigsperren bezahlen.

Tarifsystem

Neben einfachen Fahrkarten gibt es auch Karten für Expresszüge oder Schlafwagen. Allerdings werden von privaten Bahngesellschaften oder den U-Bahnen in Tokyo solche Karten fast nicht angeboten (eine Ausnahme ist der Odakyu Romance Car, der ein Expresszugticket erfordert ). Von den vielen Bahnanbietern in Tokyo, inkl. Privatbahnen, Toei-U-Bahn und Tokyo Metro, konzentrieren wir uns hier auf die JR-Linien, die am häufigsten genutzt werden.

JR Tarif-Übersichtskarte

Metro Tarif-Übersichtskarte

Karten für Expresszüge

Wenn Sie einen Expresszug von JR inkl. des Shinkansen nutzen wollen, benötigen Sie ein Expresszugticket. Die normale Fahrkarte müssen Sie extra dazu kaufen. Die Preise für die Expresszugtickets ändern sich saisonbedingt: zu den Hauptreisezeiten am Jahresende, im Sommer und im Frühjahr werden 200 Yen Aufpreis berechnet, in der Nebensaison werden 200 Yen nachgelassen. Der Shinkansen hat drei Arten von Plätzen: nicht-reserviert, reserviert und 1. Klasse (Green Car). Für die nicht-reservierten Plätze benötigen Sie eine Fahrkarte und das Expresszugticket. Für die reservierten Plätze müssen Sie darüber hinaus noch die Sitzplatzreservierung (520 Yen) bezahlen. In der Hauptsaison ist es normal, dass Sie in Wagen mit nicht-reservierten Plätzen keinen freien Sitzplatz finden können.

Karten für die 1. Klasse (Green Car)

Zwei Wagen in einigen Zügen haben breitere und bequemere Sitze als die normalen Wagen. Diese werden Green Car genannt. Da alle Sitze hier reserviert sind, müssen Sie das Green-Car-Ticket vor Fahrtantritt zusätzlich zur Fahrkarte kaufen. Diese sind an Fahrkartenschaltern und einigen anderen Orten erhältlich.

Mehrfahrtenkarte

Mehrfahrtenkarten sind praktisch für die mehrfache Nutzung der gleichen Verbindung oder wiederholter Fahrten in einem Bereich, der den gleichen Fahrpreis hat. Diese Karten werden in einem Paket von 11 Stück zum Preis von 10 Fahrten verkauft. Erhältlich sind sie an Automaten und Fahrkartenschaltern.

Karten für Kinder

Fahrkarten, Expresszugtickets und Sitzplatzreservierungen für Kinder von 11 Jahren oder jünger kosten die Hälfte der Karten für Erwachsene. Für Green-Car-Tickets wird keine Ermäßigung angeboten. Karten für Kinder können ebenso wie die für Erwachsene am Automaten (bitte die Kinder-Taste drücken) oder am Fahrkartenschalter gekauft werden.

Kinder zwischen 1 und 5 Jahren werden als Kleinkinder, unter 1 Jahr als Babys behandelt. Beide Gruppen können kostenlos mit dem Zug fahren, außer in folgenden Fällen:

  1. Wenn es pro zahlenden Erwachsenen oder Kind mehr als zwei Kleinkinder gibt (ab der dritten Person ist eine Kinderkarte erforderlich).
  2. Wenn das Kleinkind oder Baby allein einen reservierten Sitz, Green-Car-Sitz oder ein Bett nutzt. Falls das Kleinkind oder Baby auf dem Schoß der Eltern sitzt, ist keine Fahrkarte erforderlich.
  3. Wenn das Kleinkind allein reist.

Zum Seiteanfang

Reservierungen / Fahrplan

Wie kann man reservieren

Reservierungen bedeutet Sitzplatzreservierung. Bei einer Sitzplatzreservierung kann gleichzeitig auch die Fahrkarte gekauft werden. Reservierungen sind ab einem Monat vor Fahrtantritt möglich. Für eine Reservierung ist es notwendig, dass Sie im Fahrkartenschalter oder im View Plaza travel service center ein Formular ausfüllen. Tragen Sie Ihr Reisedatum, den Namen und die Nummer des gewünschten Zuges und den Zielort ein und geben Sie das Formular am Schalter ab. Beachten Sie, dass die Karten, die am Automaten verkauft werden, nur für nicht-reservierte Sitze sind und somit keine Reservierung benötigen. Falls sich am Reisedatum etwas ändern sollte, gehen Sie so schnell wie möglich zu einen Fahrkartenschalter, da es keine Rückzahlung für Karten von bereits abgefahrenen Zügen gibt.

Fahrplan

Züge in Tokyo, inkl. der JR Yamanote-, Keihin-tohoku- und Chuo-Linien, der verschiedenen U-Bahnen und Privatbahnen in den 23 Stadtbezirken fahren oft, so dass man selten mehr als 5 oder 10 min warten muss. Am frühen Morgen oder späten Abend werden die Wartezeiten länger, wenn sich die Zahl der Züge verringert. Wenn Sie einen Fahrplan eines bestimmten Bahnhofes benötigen, können sie diesen vom Bahnhofspersonal bei den Bahnsteigsperren bekommen. In Buchgeschäften erhalten Sie landesweite Fahrpläne.

Zum Seiteanfang

Stand der Informationen: Juni 2016. Änderungen vorbehalten. Für weitere Details informieren Sie sich bitte auf der Webseite des Anbieters oder nehmen direkt Kontakt mit ihm auf.

download Adobe Reader

Some of the publications on this site are in PDF format. To view them, you will need to have Adobe Acrobat Reader. Please click the graphic link to download Acrobat Reader.

Die Suchfunktion nach Unterkünften ist in englischer Sprache.
Suche auf Englisch