Home > Über Tokyo > Notfälle/Krisen

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Notfälle/Krisen

Stand der Telefonnummern: Oktober 2012

Fundsachen

Bei wem Sie sich bei Verlust wichtiger Sachen wie des Portmonees melden sollten, ist je nach Verlustort unterschiedlich.

in Flughäfen, Bahnhöfen und Zügen

  • JR OstjapanTelefon Center(Fundsacheninfo)

050-2016-1603

  • Haltestelle Ueno, JR Linie / Fundbüro

03-3841-8069

  • Haltestelle Tokyo, JR Linie / Fundbüro (JR Ostjapan)

03-3231-1880

  • Haltestelle Tokyo, JR Linie / Fundbüro (JR Tokai)

03-3286-0122

  • Tokyo Metro / Fundbüro

03-3834-5577

  • Bureau of Transportation, Tokyo Metropolitan Government / Fundbüro

03-3812-2011

  • Tokyo Taxi Center

03-3648-0300

  • Flughafen Haneda

03-5757-8107

  • Internationaler Flughafen Narita
    <vor Ausreiseformalitäten sowie nach Einreiseformalitäten>
der erste Terminal:0476-32-2105
der zweite Terminal:0476-34-5220

in Kaufhäusern oder bei Touristenattraktionen

Melden Sie sich bei der Einrichtung, wo Sie gewesen sind.

  • Polizeipräsidium / Fundbüro

03-3814-4151

 

auf der Straße oder wenn Sie nicht wissen, wo Sie es verloren haben
Erkundigen Sie sich bitte bei nächster Koban (Polizeiwache) oder beim Fundbüro des Polizeipräsidiums.
Polizei(allgemeine Informationen) 03-3501-0110

Krankheiten und Verletzungen

Leichte Krankheiten oder Verletzungen:

Lassen Sie sich bei Tokyo Medical Information Service „Himawari“ telefonisch beraten.
Die Berater geben Ihnen die Informationen dazu, wo Sie sich auf Fremdsprachen ärztlich untersuchen lassen können, sowie zum japanische Gesundheitswesen. (Mögliche Sprachen bei Himawari: Englisch, Chinesisch, Hangul, Thai und Spanisch)
03-5285-8181 (täglich 9:00 - 20:00 Uhr)  

Bedrohliche Krankheiten und Verletzungen

Rufen Sie die Feuerwehr unter der Notrufnummer 119 an und sagen Sie „Kyukyu (Notfall)“. Der Rettungswagen wird geschickt.

Verkehrsunfälle

Rufen Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110 an. In diesem Fall ist es anzuraten, Unfallzeit und –stelle, Name, Telefonnummer und Nummernschild der anderen Beteiligten zu notieren. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie sind, können Sie bei Läden in der Nähe oder bei Passanten nachfragen. Lassen Sie sich bestimmt beim Arzt untersuchen, auch wenn Ihnen Ihre Verletzung vor Ort ziemlich leicht erscheint, weil sie später zur schweren Verletzung führen kann.

Wo gibt es Defibrillatoren?
Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, das durch ein Elektroschock fürs Herzen seinen gewohnten Rhythmus wieder herbeiführt. Der Defibrillator wird eingesetzt, wenn der liegende Kranke oder Verwundete ohnmächtig ist und keinen normalen Atemzug hat. Defibrillatoren stehen in Flughäfen, Bahnhöfen oder großen Handelseinrichtungen jedem zur Verfügung.

Bild: Fukuda Denshi Co., Ltd.

Brände und Erdbeben

bei Bränden

Wenn Sie unterwegs oder in Ihrer Unterkunft von einem Brand betroffen sind, flüchten Sie sofort unter Führung und Anweisung der Personal oder Verkäufer. Es ist auch wichtig, in der Unterkunft vorher die Fluchtwege zu checken. Bei Bränden oder für Rettungsdienst / Rettungswagen rufen Sie die Feuerwehr unter der Notrufnummer 119 an.

Hinweise zur Nutzung der 119

  1. die Telefonnummer 119 wählen
    * Von öffentlichen Telefonen aus zuerst den Notkopf drücken, dann 119 wählen. Es ist kostenlos.
    * Auch bei Handys 119 wählen, aber bitte sagen „von Handy aus ".
  2. Sagen Sie deutlich „Brand ”oder „Rettungsdienst.
  3. Teilen Sie die Adresse der Brandstelle oder die Wahrzeichen in der Nähe, sowie den Zustand der Verletzung oder Krankheit mit 

Hinweise zur Nutzung der 110

  1. die Telefonnummer 110 wählen
    * Von öffentlichen Telefonen aus zuerst den Notkopf drücken, dann 110 wählen. Es ist kostenlos.
    * Auch bei Handys 110 wählen, aber bitte sagen „von Handy aus ”.
  2. Sagen Sie, was passiert ist. Wenn jemand verletzt ist, dann sagen Sie bitte das auch, weil dazu die Polizei den Rettungswagen ruft.
  3. Teilen Sie die Adresse der Vorfall- oder Unfallstelle oder auffallende Gebäude in der Nähe mit. 

bei Erdbeben

Suchen Sie zuerst einen sicheren Platz auf, z. B. unter einem Tisch, um vor herabfallenden Gegenständen den Kopf zu schützen. Bleiben Sie dort, solange die Erschütterungen anhalten. Wenn die Erschütterungen aufgehört haben, sollten Sie einen sicheren Ausgang finden. Wenn Sie flüchten müssen, laufen Sie aber nicht überstürzt ins Freie, sondern befolgen Sie die Führung und Anweisung der Personal oder Verkäufer.

Webseite vom Katastrophenschutz Tokyo( External link )

118 Marinevorfälle·Marineunfälle

Sie werden mit dem Marinesicherheitsamt verbunden. Wählen Sie diese Nummer bitte nur zur dringenden Meldung bei Marinevorfällen und Marineunfällen.

nützliche Links

Liste der Botschaften (jap. Außenministerium)( External link ) (Englisch)

Sicherheits-Tipps für Reisende( External link )

Die Suchfunktion nach Unterkünften ist in englischer Sprache.
Suche auf Englisch